Konfirmanden

Konfirmandenunterricht

Der Konfirmandenunterricht schließt in der Regel während der 7. Klasse an den Religionsunterricht an und wird in einer überschaubaren Gruppe (nicht mehr als 10 Personen) erteilt. Die Gruppe beginnt jeweils im Frühjahr und läuft zu auf die Konfirmation, die in der Osterzeit des Folgejahres stattfindet.

Konfirmandenunterrricht ist nachgeholter Taufunterricht. Die Konfirmanden beschäftigen sich ein Jahr lang mit den Inhalten des Kleinen Katechismus (Zehn Gebote, Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Heilige Taufe, Heiliges Abendmahl, Beichte) und dessen Bedeutung fürs eigene Leben.